Startseite

Mittagskogel – Kepa


…sagen wir allen unseren Besucherinnen und Besuchern…

Diese Seite möchte die Möglichkeiten der Neuen Medien zeigen – das Schöne und Interessante, aber auch die Probleme in „Dies & Das“ ansprechen, die uns täglich begegnen. Als universelles Werkzeug des Rezipierens bietet sich neben PC, Notebook und Tablet vor allen das Smartphone an.

Zur Orientierung Ihr Wegweiser

Themen aus allen Bereichen des Lebens
Als sozialer Fixpunkt im Laufe der Zeit

Kommunikation


Paul Watzlawick: Zitate

Sag mir was du gehört hast, damit ich weiss was ich gesagt habe.“

„Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

„Man kann nicht nicht kommunizieren.“

„Das Gegenteil von schlecht muss nicht gut sein – es kann noch schlechter sein.“

„Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.“

„In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein.“

„Im Grunde genommen teilen wir alle die Welt in wahr und falsch, gut und schlecht, schwarz und weiß ein. Daher kommt auch die entrüstete Ablehnung der scheinbar seelenlosen Idee, dass eine Beziehung mehr und anders geartet sei als die Summe der Eigenschaften der beiden Beziehungspartner.“


Von Andre Gide: “Mit sechzehn hielt ich meinen Vater für einen alten Trottel. Mit einundzwanzig wunderte ich mich, wie viel er in den vier Jahren dazugelernt hatte.”

(Zitat aus: Der Immoralist)

Wer war Paul Watzlawick?

Die Biografie von Paul Watzlawick

Die 5 Axiome von Paul Watzlawick

Die Paradoxien von Paul Watzlawick

5 Axiome – nach Paul Watzlawick

Paul Watzlawick und die Theorie der menschlichen Kommunikation

Paul Watzlawick-Gesellschaft

Paul Watzlawick – Wikipedia


Paul Watzlawick Interview

Wirklichkeit und Wahrheit – Paul Watzlawick

Paul Watzlawick – Wenn die Loesung das Problem ist (1987)